slide01.jpg slide04.jpg slide09.jpg slide08.jpg slide02.jpg slide06.jpg slide07.jpg slide03.jpg slide05.jpg

Aktuelle Berichte der Faschingsgilde Vagen


Inthronisationsball 2019

Inthronisationsball 2019Rathausschlüssel und Zepter jetzt fest in der Hand des Vagener Prinzenpaares - Prinzessin Christina II. und Prinz Michael IV. regieren in der Faschingssaison 2018/19

“Ausverkauftes Haus“ hieß es Samstagabend im Gasthaus Schäffler zum Inthronisationsball der Vagener Faschingsgilde. Auf das Publikum wartete ein spektakulärer Abend mit Inthronisation, Prinzenwalzer und Showtanz, dem Gardemarsch sowie dem Showauftritt der Faschingsgarde und der Einlage des Elferrates.

Musikalisch führten „Die Lustigen Bergla“ durch den bunten Abend und luden die Gäste auf das Tanzparkett.

Faschingsgilde-Präsident Benedikt Meixner begrüßte das Publikum, darunter der 1.Bürgermeister der Gemeinde Feldkirchen-Westerham Hans Schaberl mit seiner Gattin, Ehrenpräsident Thomas Gerbl sowie die Vagener Ortvorstände.

Ihren Besuch statteten an diesem Abend auch die befreundete Faschingsgesellschaft aus Hausham „Crachia Hausham“ mit ihrem Prinzenpaar Prinzessin Lisa I. und Prinz Matthias II. sowie die Bad Aiblinger Faschingsgilde nebst ihrem Prinzenpaar Christine und Thomas ab.

In seiner Begrüßungsrede lies Präsident Meixner nicht unerwähnt, dass die 14 Gardemädels seit Mai letzten Jahres für ihren großen Auftritt hart trainierten. Danach stellte Hofmarschall Stefan Chmel dem gespannten Publikum den gesamten Hofstaat mit Faschingsgarde und Elferrat vor.

Im Anschluss schritt Bürgermeister Hans Schaberl, eine Premiere in seiner Amtszeit, traditionell zur Übergabe von Schlüssel und Zepter an das neu amtierende Prinzenpaar.

Aus den Händen von Präsident Meixner und seinem Vize Karl Ellmayer wurden danach die Faschingsorden an Prinzessin Christina II. und Prinz Michael IV. überreicht und deren Begrüßungsreden schlossen sich an. Viel Applaus gab es für den romantischen Prinzenwalzer, den das Prinzenpaar mit Bravour meisterte. Ihr anschließender Showtanz zu Rock`n` Roll und Rockmusikklängen und dem sportlich-tänzerischem Einsatz wurde mit tosendem Beifall des Publikums bedacht.

Nach einer kurzen Atempause schritten die neuen Tollitäten zu ihrer ersten Amtshandlung, der Verleihung der Faschingsorden. Eine Vielzahl von Engagierten im Vagener Faschingsleben konnten sich über diese Auszeichnung freuen, wie etwa der Prinzenpaar-Chauffeur Hans Kirchberger, der das Prinzenpaar sicher zu ihren Auftritten und auch wieder heim begleitet, das Wirte-Team des Gasthauses Schäffler als Heimstatt des Vagener Faschingstreibens oder der Zugführer des Faschingsumzuges am 3. März Bernd Stadler, um hier nur einige zu nennen.

Danach war die Bühne frei für die Premiere des Gardemarsches der Faschingsgarde unter Gardeleutnant Magdalena Gürtler. Gespannt warteten die Zuschauer dann auf den Showtanz, heuer wird das Publikum in die schillernde Welt des Zirkus, genauer dem „Zirkus Kranä“-Spitzname des Faschingsprinzen- entführt. Mit farbenprächtigen Kostümen und akrobatischen Einlagen der Tänzerinnen und Tänzer, Hofmarschall Stefan Chmel brilliert als Zirkusdirektor, wurde das Publikum in eine phantastische Zirkuswelt entführt.

Zu vorgerückter Stunde präsentierte der Elferrat dann seine legendäre Showeinlage, die wieder einmal alle Lachmuskeln strapazierte. „Was machen wir denn heuer für eine Showeinlage?“, diese Frage stellten sich die Burschen mit einem Augenzwinkern und heraus kam eine mit Witz und Charme gespickte Szenerie. Bei der Sendung „Bares für Rares“ und dem ausrangierten Retro-Fön aus der Umkleidekabine des SV Vagen und der Mithilfe des ehemaligen Faschingsprinzen Hans V., alias Johannes Zistl, der Verleihung des „Goldenen Chmels“ oder der „Superperforator“-Tanzeinlage blieb kein Auge trocken. Wie sich ein Biber, der Hase und ein Igel aber nun in einem Flachwitz verstecken können, davon sollte man sich am besten selber bei einem der nächsten Auftritte der Vagener Faschingsgilde überzeugen.

Die nächsten großen Höhepunkte sind der „Bayerische Schwarz-Weiss-Ball für Jedermann“ am 26. Januar um 19.30 Uhr im Gasthaus Schäffler und der „Elferratsball“ am 22. Februar ab 19.30 Uhr in der Faganahalle. Der Kartenvorverkauf für den Elferratsball startet am morgigen Montag bei „nah&gut“ Baumann in Vagen. Es können Karten zu je 18 Euro erworben werden oder eine Tischreservierung für 8 Plätze für 130 Euro (statt 144 Euro).

Bildergalerie:

(Text: woj, Bilder: Georg Meixner)

Kontakt

1. Präsident
Benedikt Meixner

Leonhardistr. 10
83052 Bruckmühl
0160.1117966
Vizepräsident
Karl Ellmayer
Hauptstr.20a
83620 Vagen
0172.8871092

Für Mobilgeräte

Unsere Webseite auf Deinem Handy?

Einfach hier einscannen :)

QR Code zum einscannen