slide04-min.jpg slide03-min.jpg slide06-min.jpg slide01-min.jpg slide07-min.jpg slide02-min.jpg slide05-min.jpg slide00.jpg

Aktuelle Berichte der Faschingsgilde Vagen


Die Zeit der Maschkera

Es gibt viele Leute, die nicht wissen, dass es fünf Jahreszeiten gibt. Diese Leute leben aber nicht in Vagen.

Schon der erste Vagener Faschingszug im Jahr 1914 war ein Erfolg.

Denn jedes Jahr laufen das kleine Dorf und seine 1600 Einwohner in der Faschingszeit zur Höchstform auf. In dieser Saison wird ganz besonders groß gefeiert, denn die Faschingsgilde begeht ihr 50-jähriges Bestehen.

Vagen - Alle zwei Jahre gibt es in Vagen einen Faschingszug, so auch 2015. Für den Faschingssonntag, 15. Februar, haben sich bereits rund 50 Festwagen und Fußgruppen angesagt. Rund 20000 Zuschauer werden erwartet. Das Fest beginnt ab 11 Uhr. Dann wird die gesamte Ortschaft für den Verkehr gesperrt und zu einer riesigen närrischen Zone erklärt. Der "Gaudiwurm" setzt sich um 13 Uhr in Bewegung.

Die Vorbereitungen für die närrische Zeit laufen auf vollen Touren. In nur zwei Monaten organisiert die Faschingsgilde unter Mithilfe des ganzen Dorfes nicht nur das närrische Treiben am Faschingssonntag, sondern auch Veranstaltungen an allen anderen Faschingswochenenden.

Der Fasching in Vagen hat eine lange Tradition. Alte Zeitungsausschnitte und vergilbte Fotos zeugen davon in den 1930er-Jahren. Auch der Faschingsumzug blickt auf eine fast 100-jährige Tradition zurück - freilich zog man damals noch mit Pferde- und Ochsengespannen durch den Ort. Heute sind es Bulldogs, die vor die Wägen gespannt werden.

Gegründet wurde die Faschingsgilde Vagen als organisierter Verein im Jahre 1964. In 50 Jahren hat sich die Gilde ihren ursprünglichen Auftrag bewahrt. Im ersten Abschnitt der Satzung stehen die "Pflege der Geselligkeit, die Bereicherung des kulturellen Lebens und die Erhaltung des Brauchtums" als Ziele. So ist es bis heute geblieben. Bemerkbar macht sich dies in einer Besonderheit, die vielerorts schon lang verschwunden ist: Als eine der letzten Gilden im Landkreis zeigt man in Vagen einen traditionellen Gardemarsch und als Zugabe einen Showtanz. Auch der Einmarsch der Tollitäten wird nicht von Musik vom Band begleitet, sondern Fanfarenzug und Trommler kündigen lautstark den Hofstaat an.

Auftritte nicht nur im Mangfalltal

Ihre Lieblichkeit Prinzessin Christina II. und ihr Prinzgemahl, seine Tollität Felix I., werden bei ihren Einzügen und Auftritten bei diversen Veranstaltungen und Faschingsbällen samt Hofstaat in der näheren und weiteren Umgebung, Traunstein und München, Rosenheim und Benediktbeuren mit Beifall gefeiert.

Im Hintergrund laufen, unter Vorsitz von Präsident Thomas Gerbl, seinem Stellvertreter Benedikt Meixner und Hofmarschall Stefan Chmel die letzten Vorbereitungen, denn das Programm ist umfangreich. Gestartet wird mit dem Inthronisationsball am Freitag, 9. Januar, um 19.30 Uhr im Gasthof Schäffler. Die Vinzenzmesse wird am Donnerstag, 22. Januar, um 19 Uhr in der Vagner Kirche gefeiert. Im Anschluss geht es wieder in den Gasthof Schäffler. Der "Bayerische Schwarz-Weiß-Ball für Jedermann" steht am Samstag, 31. Januar, ab 20 Uhr an gleicher Stelle an. Weitere Termine sind der Elferratsball am Freitag, 6. Februar, und der Kinderfasching (Faganahalle) am Sonntag, 8. Februar. Höhepunkt der Saison ist neben dem Faschingsumzug der Jubiläumsball am Freitag, 13. Februar. Gestartet wird um 19 Uhr. Abschluss der närrischen Zeit wird am Rosenmontag, 16. Februar, mit dem Senioren-Fasching - Start um 14 Uhr im Gasthaus Schäffler - und dem Kehraus am Faschingsdienstag, 17. Februar, ab 19.30 Uhr gefeiert.

Alle Infos - auch zu den auftretenden Bands und dem Vorverkauf - gibt es unter hier auf dieser Webseite.

(Text/Bild: FG Vagen / OVB)

 

Kontakt

1. Präsident
Benedikt Meixner

Leonhardistr. 10
83052 Bruckmühl
0160.1117966

Vizepräsident
Karl Ellmayer
Hauptstr.20a
83620 Vagen
0172.8871092

Für Mobilgeräte

Unsere Webseite auf Deinem Handy?

Einfach hier einscannen :)

QR Code zum einscannen

Bilder Umzug 2013